FIFPro Turnier in Duisburg/Wedau










Mini-EM 11. Juli 2017 198.JPG-VdF

Mitten im Ruhrpott in der Sportschule Duisburg/Wedau konnten sich die vereinslosen Profis des VdF-Teams mit internationalen Gegnern messen und sich Spielpraxis holen. Das angekündigte Viernationenturnier der Arbeitslosenteams aus Belgien, Deutschland, Österreich und der Slowakei konnte allerdings nicht wie geplant über die Bühne gehen, da es den Slowaken leider nicht möglich war, mit einem ausreichend großen Spielerkader anzureisen. Als guten Ersatz konnten die Organisatoren der deutschen VDV in kürzester Zeit den KFC Uerdingen 05 (Cheftrainer Michael Wiesinger) aus der Regionalliga West sowie den VfB Homberg aus der Oberliga auftreiben. Den angetrebte Turniercharakter ging dadurch natürlich verloren, dennoch waren es für die Spieler des VdF-Teams zwei hervorragende Testspiele.

VdF- Team Österreich: Belgien 0:1

VdF-Team Österreich: VfB Homberg 3:2 Tore: Edin Hodzic, Edvin Hodzic, Thomas Bergmann

Folgende Spieler kamen bei den Spielen am 11. und 12. 7. zum Einsatz: Krell, Nicht, Klar, Rosenstingl; Schmutzer, Nowotny, Stoilov, Switil, Bergmann, Kindig, Hodzic(Edvin), Rechberger, Hodzic(Edin). Als Cheftrainer fungierte Werner Pentz.

VdF-Projektleiter Oliver Prudlo:"Man muss den Jungs ein großes Lob aussprechen. Spieler und Trainer sind mit Top- Einstellung in die Spiele gegangen Die Reise nach Duisburg war generell ein voller Erfolg. Alleine das Umfeld hier mal zu sehen, war für unsere jungen Spieler ein Erlebnis und eine gute Abwechslung im Camp.Scouts einiger Vereine aus Deutschland und den Niederlanden waren ebenfalls vor Ort. Die Kollegen von der deutschen VDV(bei deren Team übrigens Peter Neururer als Cheftrainer fungierte) haben das sehr gut aufgezogen."